Mobbing vorbeugen

Wenn Sie neue Kolleginnen und Kollegen in Ihrem Verkaufsbereich einstellen, müssen Sie mit Konflikten rechnen. Sehr oft entsteht eine aggressive Haltung bzw. Stimmung gegenüber dem Neuen oder der Neuen. Damit es in Ihrem Bereich nicht zu Mobbing-Fällen kommt, sollten Sie frühzeitig die Signale wahrnehmen. Der offene Umgang mit möglichen Problemen und Schwierigkeiten schafft in der Regel Klarheit und führt so zu einer besseren Atmosphäre.

Kontakt der Kollegen untereinander
Achten Sie darauf, ob Ihre Mitarbeiter gemeinsam mittags zum Essen gehen, wie der Umgangston untereinander ist. Fällt Ihnen auf, dass es einzelne Personen, bestimmte Gruppen gibt, die in sich von Kollegen absondern? Wenn das so ist, gehen Sie manchmal mit der Abteilung zum Essen. So können Sie leicht beobachten, wie das Verhalten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zueinander ist.

Arbeitsatmosphäre und Stimmung
Die Arbeitsatmosphäre ist sehr wichtig für die Ergebnisse und Leistungen, die in Ihrer Abteilung erzielt werden. Seien Sie Vorbild! Wenn Sie bemerken, dass etwas nicht stimmt, gehen Sie in die Offensive und sprechen Sie mit den Personen, die sich ausschließen oder auffällig verhalten.

Umgang mit den Neuen
Für viele Mitarbeiter ist die Einstellung einer neuen Kollegin oder eines neuen Kollegen ein Problem. Er oder sie fühlt sich bedroht, glaubt, dass ihm oder ihr etwas weggenommen werden soll. Neid, Missgunst und Argwohn gedeihen in einer solchen Atmosphäre. Ausgelassen wird dies dann an dem oder der Neuen. Stellen Sie ihm oder ihr auf jeden Fall einen Paten an die Seite. So wird er/sie von Anfang an betreut und findet sich umso leichter im Team zurecht.

Gerechte Verteilung von ungeliebten Aufgaben
Sicher gibt es auch in Ihrem Bereich Aufgaben, die niemand so gerne übernimmt. Wichtig ist nur, dass diese Tätigkeiten möglichst gerecht verteilt werden. Wenn Sie dabei nicht aufpassen, schaffen Sie Grundlagen für schwer wiegende Konflikte. Bauen Sie ein rollierendes System auf und achten Sie darauf, dass sich niemand vor der aktiven Teilnahme drückt.

Freude und Leistungsbereitschaft
Mit Spaß und Freude bei der Arbeit geht alles viel einfacher und fast von selbst von der Hand. Sicher etwas, was Sie aus eigener Erfahrung gut kennen. Wie verhalten sich Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter großem Termindruck und Stress? Hilft einer dem anderen, ohne dass sich ein Vorgesetzter einschalten muss? Belohnen Sie sich und das Team, wenn ein Projekt fertig gestellt wurde und alle mit angepackt haben. Wenn die Motivation stimmt und die Stimmung gut ist, schaffen Sie gemeinsam noch bessere Leistungen. Vergessen Sie nicht, Lob und Anerkennung auszusprechen.

Lob ist das Öl in Ihrer Organisation!

Verantwortung für das Arbeitsklima
Immer ist der Vorgesetzte für das Klima in seiner Abteilung verantwortlich. Starke Vorgesetzte setzen sich durch, schwache lassen es „geschehen“ (Laissez-Faire-Stil), was sehr schädlich für das Unternehmen ist!

 

Checkliste: Mobbing vorbeugen

Aussage

Trifft zu

Trifft nicht zu

In Ihrer Abteilung spricht jeder mit jedem.

   

Die Mitarbeiter versuchen so oft wie möglich, gemeinsam zum Mittagessen zu gehen.

   

Es wird nicht hinter verschlossenen Türen getuschelt.

   

Die Geburtstage aller werden gleich gewürdigt

   

Sie können beobachten, dass auf Rundschreiben alle Mitarbeiter aufgeführt werden.

   

Sie haben noch nie beobachtet, dass jemand unbefugt das Brieffach eines Kollegen durchgeschaut hat.

   

Es gibt keinen Meinungsführer im Team, dem sich alle in Besprechungen beugen.

   

Es herrscht eine offene und freundliche Stimmungin der Abteilung.

   

Kein Mitarbeiter sucht besonders viel Nähe oder Distanz zu Ihnen.

   

Neue Kollegen werden herzlich ins Team aufgenommen.

   

Neue Kollegen werden informiert und man steht ihnen hilfreich zur Seite.

   

In Ihrem Team wird so gut wie nie über abwesende Kollegen geklatscht.

   

Der Krankenstand aller Mitarbeiter entspricht der Norm.

   

In Ihrem Team hat niemand innerlich gekündigt.

   

Unliebsame Aufgaben werden gerecht verteilt.

   

Ihre Mitarbeiter haben grundsätzlich Freude an ihrer Arbeit.

   

Es gibt eine hohe Leistungsbereitschaft im Team.