24 Handgriffe zur Pressearbeit

Handgriff Nr. 1 Alle Theorie ist grau:
Handgriff Nr. 2 Kommunikation (wozu auch Pressearbeit gehört) muss sein. Psychologen und Mediziner haben längst gewiesen, dass Kommunikation für die Gesellschaft ebenso wichtig ist wie Licht und Sonne.
Handgriff Nr. 3 Es gibt keine Rezepte für die richtige Pressearbeit.
Handgriff Nr. 4 Pressearbeit kostet Geld. Die definierte Zielvorstellung eines Unternehmens bestimmt die Höhe der einzusetzenden Mittel.
Handgriff Nr. 5 Pressearbeit bedeutet: Eine Gruppe von Menschen einer bestimmten Interessenslage (als Einheit zu betrachten, z. B. Firma) informiert über ein Medium (oder viele Medien), Menschen, eine Gruppe von Menschen oder viele Gruppen von Menschen.
Handgriff Nr. 6 Derjenige, der mit der Pressearbeit betraut ist, muss informiert sein, d. h., er muss organisatorisch in der Nähe des wichtigsten Informationsträgers (meist die Geschäftsleitung) befinden, deren Vertrauen genießen und offene Türen zur Basis einer Firma haben (merke: jeder Mitarbeiter ist ein Freund und Informationsträger).
Handgriff Nr. 7 Pressearbeit heißt: Über Medien die Öffentlichkeit (Menschen, Interessengruppen, Markt) zu einer Reaktion zu motivieren (Reaktion = Verständnis, Kauf, etc.).
Handgriff Nr. 8 Medien sind Nachrichtentransportmittel, wie z. B.: Film, Funk, Fernsehen, Dia-Shows, Vorträge, Tage der offenen Tür, Tageszeitung, Fachzeitschriften, etc.
Handgriff Nr. 9 Die Mittel zur Information der Medien sind: schriftliche oder mündliche Verlautbarungen. Alle Verlautbarungen sollten je nach Gegenstand oder Sachverhalt Antwort auf die folgenden Grundfragestellungen geben: Wer? Wie? Was? Wann? Wo? (Warum?) Wozu? Schriftliche Verlautbarungen sollten das Datum, den genauen Absender und die zuständige Person auswiesen.
Handgriff Nr. 10 Nachrichten über Personen, wirtschaftliche Ereignisse, Firmenereignisse etc. sollten neue und aktuell sein, Nachrichten über neue Produkte werden gerne gesehen, aber auch Anwendungsnachrichten über bewährte Produkte auf dem Markt sind immer willkommen.
Handgriff Nr. 11 Die Pressekonferenz ist nicht das A und O der Pressearbeit. Die Einberufung einer Pressekonferenz setzt jahrelang vorhergehende, kontinuierliche, mündliche und schriftliche Pressearbeit voraus. Nur der sachliche Wert des Inhalts einer Pressekonferenz, den man meint, persönlich bekannten Redakteuren mitteilen zu müssen, rechtfertigt ihre Anreise über meist mehrere 100 Kilometer!
Handgriff Nr. 12 Pressearbeit heißt, nicht "die Presse" zu "bearbeiten", sondern über die Presse die Öffentlichkeit oder einen Teil davon.
Handgriff Nr. 13 Pressearbeit heißt zu wissen, wer, wann, wozu und wie motiviert werden soll, eine bestimmte Reaktion zu zeigen (wann = Zeitpunkt, wer = Zielgruppe, wozu = erwartete Reaktion, wie = über welche Medien).
Handgriff Nr. 14 Pressearbeit heißt, ein wohltemperiertes Klavier regelmäßig zu spielen, um aufmerksames Gehör zu finden (Pressearbeit = Firma, Klavier = Medium, Gehör = Öffentlichkeitsarbeit).
Handgriff Nr. 15 Pressearbeit heißt, sich als Pressesachbearbeiter oder Pressereferent ein Orchester vieler Instrumente (Maßnahme) einzureihen. Gemeinsames Ziel: Erfolg am Markt, Erfolg bei Menschen, etc. Pressearbeit ist also ein Teil vieler Maßnahmen.
Handgriff Nr. 16 "Presse" ist nicht gleich "Presse": Um mit einer Botschaft die richtige Zielgruppe zu erreichen, muss das richtige Transportmittel selektiert werden (Presseverteiler). Ein Presseverteiler muss nicht aus 100 Adressen bestehen, sondern auch einer Gruppe von Adressen, die man informieren muss, eine Gruppe von Adressen, die man informieren sollte und eine Gruppe von Adressen, die man informieren kann.
Handgriff Nr. 17 Auch bei der Presse arbeit gilt das alte Sprichwort: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus!
Handgriff Nr. 18 Pressearbeit heißt: Guten und nach Möglichkeit persönlichen Kontakt zu den wichtigsten Transportmittel (Medien) aufzubauen und zu pflegen.
Handgriff Nr. 19 Pressearbeit heißt: Der Wahrheit entsprechende Informationen herauszugeben.
Handgriff Nr. 20 Pressearbeit heißt, nicht nur subjektiv, also firmenbezogen zu informieren, sondern auch neutral: Das schafft Vertrauen und fördert das Image.
Handgriff Nr. 21 Pressearbeit heißt: Das Medium (die Presse) leben lassen. Fachzeitschriften leben nur in Ausnahmefällen von Abonnement. Das Fahrrad das man als Transportmittel für geeignet hält, sollte man auch pflegen. Allerdings: Pflegemittel sind nicht notwendigerweise Voraussetzung für die Funktion des Transportmittels.
Handgriff Nr. 22 Pressearbeit ist je nach Betriebsstruktur und Zielsetzung ein Full-Time-Job. Sollte das nicht der Fall sein, sollte zumindest an der Telefonzentrale bekannt sein, wer damit nebenbei betraut ist und kompetent sprechen.
Handgriff Nr. 23 Effiziente Pressearbeit fängt im eigenen Haus an, geht über die richtige Auswahl der Medien und reicht bis zur Auswahl der Medien und reicht bis zur Auswahl der richtigen Zielgruppe. Wenn grundlegende Handgriffe beachtet, mit individuellen Gesichtspunkten ergänzt und mit etwas Leben gewürzt werden, ist das der Anfang des Erfolges.
Handgriff Nr. 24 Pressearbeit heißt: Nicht alles so verkrampft sehen, nicht alles zu ernst nehmen.