Visitenkarten - Ausweis und Öffentlichkeitsarbeit zugleich

Visitenkarten sind aus dem heutigen Geschäftsleben nicht mehr wegzudenken. Wer keine hat, wirkt im Geschäftsleben unprofessionell und läuft Gefahr, dass sich potenzielle Kunden nie bei ihm melden werden. Wir zeigen Ihnen Wege, wie Sie Ihr Image mit diesen kleinen, professionell gestalteten Karten aufbessern können.

Nicht selten bekommt man im Geschäftsleben Visitenkarten überreicht, die "Eselsohren" haben, falsche Daten angeben, oder wo Änderungen per Hand vorgenommen wurden. Doch genau hier fängt die Professionalität an.

Hinweis: Wenn Sie z.B. die telefonische Durchwahl handschriftlich auf der Karte ergänzen, um den potenziellen Kunden die Kontaktaufnahme zu erleichtern, ist das Nachtragen nicht so schlimm. Aber sollte wirklich ein Fehler enthalten sein, sollten Sie sich besser neue Karten drucken lassen.

Auch wenn alle Angaben auf der Karte korrekt sind, warten viele Stolpersteine bei der Gestaltung. Wir geben Ihnen Tipps, die Sie bei der Visitenkartengestaltung dringend beachten sollten:

  • Lassen Sie Ihre Visitenkarten immer von einer Druckerei herstellen, denn nichts wirkt unprofessioneller als selbst gebastelte Karten aus dem Computer.
  • Für Visitenkarten sollte ein dickes Papier (Mindestqualität 160 Gramm pro Quadratmeter) verwendet werden.
  • Die Größe einer Visitenkarte von 6 x 10 Zentimetern sollte nicht überschritten werden.
  • Ihre Visitenkarte sollte entsprechend Ihres Logos gestaltet sein. Nicht zu protzig, lieber bescheiden.
  • Es sollten nicht mehr als drei verschiedene Schriftgrößen verwendet werden.
  • Die ausgewählte Schrift sollte nicht kleiner als 8 Punkt sein.
  • Ihre Visitenkarte sollte nur die wichtigsten relevanten Informationen (Name des Unternehmens, Anschrift, Telefon- und Faxnummer, E-Mail und Ansprechpartner) enthalten.
  • Achten Sie bei der Herstellung genau auf Fehler. Wenn Ihnen Fehler nach dem Druck auffallen, sollten Sie lieber neue Karten drucken lassen.

Die richtige Kartenübergabe
Was nützt eine schön gestaltete und professionelle Visitenkarte, wenn man sie nicht dabei hat, oder wenn die Visitenkarte Knicke oder Flecken hat. Denn auch beim Überreichen oder Entgegennehmen von Visitenkarten gibt es Regeln, die Sie beherrschen sollten:

  • Wenn Ihnen jemand eine Visitenkarte übergibt, sollten Sie diese nicht einfach ungelesen in die Tasche stecken. Zeigen Sie, dass Sie Interesse an dem Gesprächspartner haben.
  • Wenn Ihnen jemand eine Visitenkarte übergibt, sollten Sie nicht mit ihr spielen, knicken oder falten.
  • Auf der Visitenkarte sollten Sie während des Gesprächs keine Notizen auf der Rückseite machen. Tipp: Nach dem Gespräch ist es oft ratsam, auf der Rückseite zu notieren, wann und zu welchem Anlass Sie die Karte erhalten haben.
  • Deponieren Sie Ihre Visitenkarte in Ihrer Brieftasche oder in einer Visitenkartenbox. So haben Sie immer Karten dabei, und diese sehen anständig und sauber aus.
  • Wenn Sie Ihre Visitenkarte überreichen möchten, sollten Sie vermeiden, lange in der Tasche nach der Karte zu suchen. Bewahren Sie daher Ihr Visitenkartendepot immer an dem gleichen Platz in Ihrer Tasche auf.