Absageschreiben: Wie Sie Einladungen höflich absagen

Sicherlich waren auch Sie schon häufiger in der Situation, eine Einladung schriftlich absagen zu müssen. Und vermutlich haben Sie händeringend nach der passenden Formulierung gesucht. Denn Sie konnten ja schlecht sagen, dass Sie keine Lust hätten, bei der Eröffnung der neuen Geschäftsräume ein Rede zu halten. Damit Ihnen Ihre nächste Absage auf eine Einladung kinderleicht von der Hand geht, erhalten Sie hier die besten Absage-Formulierungen auf einen Blick:

Generell gilt:
1. Bedanken Sie sich für die Einladung.
2. Sagen Sie, dass Sie bzw. Ihr Chef gern teilgenommen hätten.
3. Sagen Sie, weshalb Sie/Ihr Chef nicht teilnehmen können/kann.
4. Bringen Sie gute Wünsche zum Ausdruck.


Und hier die Mustersätze zum direkten Übernehmen für Ihren nächsten Absage-Brief:

Baustein 1

  • Vielen Dank für die Einladung zur Eröffnung Ihres Geschäfts.
  • Ich freue mich sehr über die Einladung als Gastredner anlässlich der Einweihung Ihrer neuen Produktionshalle.

Baustein 2

  • Ich würde gern mit Ihnen auf Ihre neuen Räumlichkeiten anstoßen.
  • Gern hätte ich Ihre Einladung angenommen, zumal ich mich, wie Sie wissen, sehr für xy engagiere.
  • Ich würde mich sehr freuen, beim nächsten Anlass eine Rede halten zu können.

Baustein 3

  • Doch leider bin ich ausgerechnet an diesem Tag schon seit langer Zeit verplant.
  • Doch leider bin ich an diesem Tag Opfer meines Terminkalenders.

Baustein 4

  • Ich werde Ihnen am 23. Oktober aus der Ferne die Daumen drücken, dass mit diesem Tag die glückliche Fortsetzung Ihres Unternehmenserfolgs in den neuen Räumen eingeläutet wird.
  • Ich wünsche Ihnen zur Einweihung alles Gute und drücke Ihnen die Daumen für eine weiterhin erfolgreiche geschäftliche Zukunft!